Praxis im Raum – Warm in den Herbst

IMG_2999

Inhalt

Willkommen zum Newsletter im Herbst!

Wichtig: ab sofort neue Telefonnummer 0664 – 45 113 51

Gesund in den Herbst und Winter mit:

Anleitung zu den Meridiandehnübungen für den Arbeitsplatz

Workshop Selbst – Shiatsu

Audio: Kurzmeditation für unterwegs

Erinnerung: kostenlose Erstberatung

TCM und das Immunsystem im Herbst

Basenliste für Ihre Ernährung

SVA: Erinnerung an den Gesundheitshunderter für Shiatsu

 Buchempfehlung:


Willkommen zum Herbst-Newsletter!

Wie gewohnt erfahren Sie hier wieder alle Neuigkeiten aus meiner Praxis sowie zahlreiche Hinweise und Tipps für Ihre Gesundheit. Für den Herbst wünsche ich Ihnen einen schönen Übergang in die ruhige Zeit und ein gutes Ankommen im Winter!

Schöne Herbsttage wünscht Ihnen,

Ihr

Harald Reiter


Für Ihre Terminplanung gebe ich Ihnen meine Abwesenheiten bis Anfang 2016 bekannt:

7. bis 13. Dezember  Achtsamkeitsschulung

22. Dezember 2015 bis 3. Jänner 2016 Urlaub


Anleitung zu den Meridiandehnübungen für den Arbeitsplatz

Neben den Grundübungen zur Meridiandehnung von Shizuto Masunaga  (eine Bildanleitung finden Sie im Download – Bereich) möchte ich Ihnen heute eine kurze Anleitung zu Übungen im Stehen geben, die auch im Büro und in der Alltagskleidung zwischendurch durchführbar sind. Wie immer: bitte achten Sie im Sinne von Selbstrespekt und Selbstfürsorge auf Ihre Grenzen! Es geht nicht darum, wie „gut“ Sie eine Übung machen, sondern wie regelmäßig!

Wenn sie die Übungen machen, gehen Sie bitte nicht ruckartig vor und erzwingen Sie nichts. Mit ein wenig Übung und einer gewissen Kontinuität werden Sie schnell feststellen, wie der Körper immer flexibler und vitaler wird. Ziel dieser Übungen ist nicht Ihre Muskeln zu entwickeln, sondern vielmehr die Erhaltung der Gesundheit, Förderung von Entspannung und Beweglichkeit und den Zustand der Meridiane erfahren zu lernen.

Eines der wichtigsten Dinge bei diesen Dehnübungen ist die richtige Atmung.
Die folgende Technik nennt sich Imaginationsatmung und sollte während der Durchführung beibehalten werden:
Beim Einatmen füllt sich der gesamte Körper vom Bauch (Hara) aus – wie ein riesengroßer Ballon. Atem kurz halten und erst wenn der Reflex zum Ausatmen kommt, langsam die Luft entweichen lassen.
Die verbrauchte Luft genauso langsam entweichen lassen, die Leere dabei spüren.
Verweilen Sie jeweils 5-7 Atemzüge in jeder der nachfolgend beschriebenen Positionen.

Halten Sie durch und machen Sie die Übungen mindestens eine Woche lang täglich – es lohnt sich!! Und vielleicht möchten Sie die Übungen nach einer gewissen Zeit überhaupt nicht mehr missen!!

k-IMG_8488 k-IMG_8490

Übung für den kleinen Energiekreislauf

Zum Aufwärmen dehnen Sie mit Ren Mo und Du Mo – Meridian den Kleinen Energiekreislauf

Übung für das Metallelement: Lungen- und Dickdarmmeridian

Stellen Sie sich aufrecht hin, die Füße sind etwa in Schulterbreite gespreizt. Verschränken Sie hinter dem Rücken die Hände ineinander, die beiden Zeigefinger stehen ab und berühren einander (der Dickdarmmeridian beginnt am Zeigefinger).

Beugen Sie nun Ihren Oberkörper nach vorn und unten, wobei die überkreuzten Hände so weit wie möglich über den Kopf nach vorne gehen.

Spüren Sie in die gedehnten Bereiche und versuchen Sie bei jeder Ausatmung ein wenig mehr zu entspannen. Nach 5 tiefen Atemzügen richten Sie sich wieder langsam Wirbel für Wirbel auf.

Diese Übung bringt stagnierte Energie ins fließen.

k-IMG_8491      k-IMG_8492     k-IMG_8494

Eine komplette Anleitung mit allen Übungen finden Sie im Download – Bereich! (oder klicken Sie HIER).

Viel Freude bei der Übung!


Workshop Selbst – Shiatsu

 IMG_8101-1

Shiatsu für den Büro- und Hausgebrauch – Self-empowerment für Ihre Gesundheit

Inhalt und Ziele:

  • Achtsame Begegnung mit dem Lebensort Körper
  • Eine mitfühlende Haltung zu sich selbst einnehmen.
  • Im Sinne von Self – empowerment erlernen und üben Sie, wie Sie mit Selbst-Shiatsu Ihre Gesundheit unterstützen und kleinere Beschwerden lindern können
  • Gesundheitsvorsorge durch Ausgleich von Yin und Yang, ein aktives Leben braucht Phasen der Entspannung
  • Resilienzstärkung durch Körperarbeit: Akzeptanz, Verbundenheit mit sich selbst, positive innere Einstellung
  • Pflege bzw. Wiederherstellung eines ungestörten Qi – Flusses im Körper
  • Verantwortung für sich selbst übernehmen: durch gezielte Übungen das Qi – die Lebensenergie – im Fluss halten und so Erkrankungen vorbeugen: Stress und Schlafstörungen, innere Anspannung und Nervosität.
  • Die eigenen Selbstheilungskräfte durch bestimmte Shiatsu-Techniken aktivieren und so kleinere Beschwerden lindern: Nacken- und Schulterverspannungen, Kopfschmerzen und Migräne, Rücken- und Kreuzschmerzen, Verdauungsprobleme
  • Erlernen von einfachen Techniken, die auch an anderen Personen anwendbar sind
  • Körpermeditationen zum Ausgleich von sympatischem und parasympatischem Nervensystem, in den Körper kommen, zu den Sinnen kommen, den Kopf frei machen

Bei Selbst-Shiatsu geht es um die Selbstanwendung von Shiatsu-Techniken im Sinne der Gesundheitspflege und Vorbeugung sowie bei kleineren gesundheitlichen Schwierigkeiten

Zusatzinformation: bitte bequeme Kleidung und evt. Socken mitbringen

Dauer/Kosten: 3 Stunden, € 50.- pro Person

Ort: Praxis im Raum, Rauhensteingasse 7/13, 1010 Wien

Zeit: Montag 30. November 2015, 18 bis 21 Uhr

Bitte nur mit Anmeldung unter harald.reiter@shiatsu-im-raum.at

oder Telefon 0664 – 45 113 51

Dieser Workshop kann auch für Gruppen oder Firmen gebucht werden, Dauer und Preise nach Vereinbarung!


Audio: Kurzmeditation für unterwegs

IMG_5401

Es muss nicht immer das Meditationskissen sein, auf dem wir Ruhe finden können. Der Alltag bietet viele Mikropausen zum Innehalten und Entspannen. Hier finden Sie eine kurze Anleitung zum Download – geeignet für das Mobiltelefon oder den mp3 Player etc. – für unterwegs, z.B. in den öffentlichen Verkehrsmitteln oder auf dem Fußweg in die Arbeit oder auf dem Heimweg.

Achtsamer Bodyscan –  klicken Sie HIER.  Zum Download machen Sie bitte einen Rechtsklick auf die Abspielleiste (9,18 MMB, ca. 10 Minuten Spielzeit).

Viel Freude bei der Entspannung!


ERINNERUNG: Kostenlose Erstberatung

2014-06-27 09.01.27

Wenn Sie sich mit Ihrer Resilienz, Work-Life-Balance oder anderen Fragen in Ihrem Leben befassen möchten, so biete ich Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Erstgespräch im Ausmaß von 20 Minuten an:

Kostenlos und unverbindlich :

  • Persönliches Kennenlernen
  • Klärung Ihres Themas und Möglichkeiten, damit zu arbeiten
  • Zielvorstellung definieren
  • Klärung der Rahmenbedingungen wie Beratungsabstände, Dauer und Kosten
  • Terminbesprechung

Bitte kontaktieren Sie mich für die Vereinbarung eines Gesprächstermins unter:

Harald Reiter, Diplom Lebens- und Sozialberater

Rauhensteingasse 7/13, 1010 Wien

harald.reiter@shiatsu-im-raum.at

Tel.: 01 – 512 16 83 oder 0664 – 45 113 51


TCM und das Immunsystem im Herbst

Der Herbst ist eine Übergangszeit, in der sich der Körper auf kühlere Temperaturen umstellen muss und manchmal tut er sich schwer mit dem Wechsel von warm und kalt. Und manchmal gibt es auch einen inneren Widerstand gegen die Umstellung auf die kühlere Jahreszeit. In der TCM entspricht der Herbst dem Metallelement, dem das Organ Lunge und der Dickdarm zugeordnet sind. Die Lunge gilt oft als zartes Organ, das anfällig ist für Trockenheit.  Starke Trockenheit schadet der Lunge, die gerne mehr Feuchtigkeit hätte und typsich dafür sind Erkältungskrankheiten mit Husten, Heiserkeit und viel Schleim etc. und vielleicht auch eine trockenere Haut.

In den eigenen vier Wänden läßt sich durch einen Luftbefeuchter Abhilfe schaffen, oder man stellt die Wäsche zum Trocknen ins Schlafzimmer. Ganz wichtig ist gutes Lüften und die Fenster viel offen haben.

Im Arbeitsbereich sieht es meist anders aus und vor allem Klimaanlagen in Büros sind eine große Belastung.

In der TCM spricht man von einem Lungen-Yin Mangel mit Symptomen wie trockener Mund und Nase, trockener Husten mit wenig oder keinem Sekret, rauhe und heisere Stimme, trockene Haut, Hausstaub-, Pollen- oder Tierhaarallergie, Neigung zu roten Wangen, Jucken im Hals, Neigung zu Nasenbluten, chronische Bronchitis, chronische Halsschmerzen, Asthma.

Die Ursachen für einen Lungen-Yin-Mangel können sein: rauchen, zu scharfes Essen, viel Kaffee oder Schwarztee, trockenes Klime bzw. Klimaanlage und Heizungsluft, scharfer Alkohol, chronischer Stress und Überanstrengung, andere chronische Krankheiten.

Nach der TCM gibt es eine Reihe von Empfehlungen, die die Lungenenergie stärken um unter anderem für einen gesunden Herbst und Winter vorzusorgen.

  1. Meiden Sie den bitteren Geschmack (z.B. Kaffee, Rotwein, Schwarztee).
  2. Meiden Sie scharfe, erhitzende Gewürze, Getränke und Nahrung (z.B. Knoblauch, Ingwertee, gegrilltes Fleisch).
  3. Meiden Sie zu viele trockene Nahrungsmittel, wie Salzgebäck, Chips und Knäckebrot. Diese verstärken im Übermaß Ihre Lungen-Trockenheit.
  4. Bevorzugen Sie Nahrung mit neutraler bis kühlender Wirkung (z.B. Reis, gekochtes Gemüse, Hülsenfrüchte, etwas Rohkost wie Apfel und Radieschen).
  5. Essen Sie häufig Birnenkompott oder –mus, sie befeuchten die Atemwege und sind ideal bei trockenem Husten oder wenn man viel reden muss.
  6. Essen Sie häufig cremige Gemüsesuppen (ohne scharfe Gewürze).
  7. Trinken Sie schluckweise und über den Tag verteilt, lauwarme Getränke. Tee oder warmes Wasser sind hier sehr günstig, um die Haut und dSchleimhäute zu befeuchten. Kompotte und saftige Früchte als Zwischenmahlzeiten bieten sich hier ebenso an.
  8. Essen Sie regelmäßig Mandeln oder Mandelmus. Auch Marzipan ist bei akuter Trockenheit günstig (natürlich in kleinen Mengen). Diese lassen sich auch gut in ein warmes Frühstück integrieren.
  9. Maroni und Bratkartoffeln sind ideal, um die Mitte zu stärken und zu wärmen. Sie liefern wertvolle Energien ohne den Körper zu belasten.
  10. Verwenden Sie beim Kochen Butter, Schlagobers und Sauerrahm. Diese befeuchten ebenfalls das Lungen-Yin und wirken beruhigend auf einen trockenen Hals.
  11. Essen Sie regelmäßig saure Nahrungsmittel, wie Oliven, säuerlichen Apfel oder Zitrone zum Würzen. Der saure Geschmack in Maßen gegessen stärkt die Körpersäfte. Aber Achtung: Zu viel sauer kann zu Verdauungsproblemen führen und schadet nach TCM der Leber.
  12. Günstige Kräutertees für das Lungen-Yin sind: Eibischwurzel, Salbei, Isländisch Moos, Käsepappel, Pfefferminze, Lungenkraut. Stellen Sie sich Ihre eigene Mischung zusammen und trinken Sie bei Bedarf jeden Tag 1-3 Tassen. Achtung bei kalten Füßen und Neigung zum Frieren: Diese Tees sind abkühlend (besonders der Pfefferminztee)!
  13. Tee oder Gerichte können mit Zimt, Sternanis oder Kardamom gewürzt werden. Sie sind aus Sicht der TCM wärmend und regen die körpereigenen Energien an. So wirken sie kalten Händen und Füßen von innen entgegen.
  14. Eintöpfe mit Hülsenfrüchten wie Linsen oder Bohnen, Hühnerfleisch und pikante Gewürze sind wunderbare Lieferanten von hochwertigen Vitalstoffen und liefern wertvolle Energien. Sie wärmen den Körper aus Sicht der TCM von innen.
  15. Kalte Hände und Füße sind besonders bei Frauen häufig. Hier kann ein Fußbad mit Ingwer rasch Abhilfe schaffen und beleben. Achtung, aufgrund der anregenden Wirkung kann es bei Anwendung am Abend zu Einschlafproblemen kommen, daher lieber am Nachmittag die Füße ins wärmende Wasser stellen! Zubereitung: 75 g Ingwer in Stücke schneiden, mit ca. 1 Liter Wasser etwa 10 Min. kochen lassen, den Sud ins Fußbad.Anschließend empfiehlt sich eine Fußmassage, um die Durchblutung anzuregen: dazu die Zehen einzeln zwicken und massieren. Zum Schluss den Akupunkturpunkt Niere 1 kreisend massieren. Der Punkt liegt auf der Fußsohle, zwischen den Ballen, in einer Vertiefung. Niere 1 wird auch als „sprudelnde Quelle“ bezeichnet und hat zusätzlich eine direkte Einwirkung auf die Lendenwirbelsäule. Also auch ideal bei Kreuzschmerzen aufgrund von Kälte.

Saure und basische Lebensmittel – Die Tabelle

letzte Aktualisierung am 25.09.2015   Artikel als PDF herunterladen

(ein Artikel von „Zentrum der Gesundheit“) – Eine gesunde basenüberschüssige Ernährung sollte zu 70 bis 80 Prozent aus basischen Lebensmitteln und zu 20 bis 30 Prozent aus säurebildenden Lebensmitteln bestehen. Da es gute und schlechte säurebildende Lebensmittel gibt, ist es erforderlich, den Unterschied zu kennen. Denn die schlechten Säurebildner sollten konsequent gemieden werden. Nicht immer fällt es leicht, das richtige Verhältnis zwischen basischen und säurebildenden Lebensmitteln im Alltag umzusetzen. Nutzen Sie daher unsere Säure-Basen-Tabelle, die Sie bei der optimalen Zusammenstellung Ihrer Mahlzeiten unterstützen wird.

Den gesamten Artikel und die Lebensmitteltabellen finden Sie unter: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/saure-und-basische-lebensmittel.html#ixzz3nRckgPd2

SVA: Erinnerung an den Gesundheitshunderter für Shiatsu

Ich bin als Shiatsupraktiker Kooperationspartner der SVA und auf einer Liste des Österreichischen Dachverbandes für Shiatsu als solcher geführt. www.oeds.at

Shiatsu wurde im Bereich „Mentale Gesundheit-Entspannung“ aufgenommen. Die SVA ermöglicht dadurch Versicherten einen Kostenzuschuss bei der Inanspruchnahme von Shiatsu-Behandlungen bei Shiatsu im Raum – Harald Reiter.SVA_Button-Gesundheitshunderter_2_5cm-SPEZIMEN-transparent

GENERELLE INFORMATIONEN ZUM GESUNDHEITSHUNDERTER(http://www.fitzumehrerfolg.at)

Die SVA der gewerblichen Wirtschaft unterstützt ihre Versicherten beim eigenverantwortlichen Umgang mit der persönlichen Gesundheit: Versicherte, die aktiv zum Erhalt ihrer Gesundheit beitragen und ihre Gesundheitsziele des Programms „Selbständig gesund“ erfüllen, zahlen nur den halben Selbstbehalt – also 10 statt 20 Prozent für alle ärztlichen und zahnärztlichen Behandlungen.
Zur Unterstützung bei der Erreichung der Gesundheitsziele bietet die SVA im Rahmen von \“Fit zu mehr Erfolg\“ verschiedene Angebote an, die bei der Lebensstil-Änderung helfen sollen. Ein Angebot davon ist der Gesundheitshunderter, durch den Versicherte jährlich einen Kostenzuschuss von 100 € für Programme zu den Themen Bewegung, Ernährung, mentale Gesundheit und Rauchfreiheit erhalten können.

WICHTIG: DIE KRITERIEN FÜR DEN GESUNDHEITSHUNDERTER

Der Gesundheitshunderter kann ein Mal pro Jahr in Anspruch genommen werden.

Die Mindestinvestitionen für gesundheitsförderliche Angebote betragen 150 €.

Es besteht eine aufrechte Pflichtversicherung in der Krankenversicherung nach dem GSVG (pflichtversicherte Unternehmerinnen bzw. Unternehmer, Gewerbepensionistinnen bzw. Gewerbepensionisten, mitversicherte / anspruchsberechtigte Angehörige).

Ein Gesundheitscheck (=Vorsorgeuntersuchung) wurde innerhalb des letzten Jahres (der letzten 12 Monate!) vor Antragstellung absolviert.

Das Anbieterprofil für die betreffende Maßnahme wird durch den/die Anbieter/in erfüllt.

Der Versicherte stellt einen Antrag auf Auszahlung des Kostenzuschusses „SVA Gesundheitshunderter“ an die betreuende Landesstelle.

Dem Antragsformular liegen

  • die Kopie des Vorsorgeuntersuchung-Befundblattes und
  • die Rechnungskopie(n) der durchgeführten Leistung bei.

Auf der Rechnung muss die Ausbildung und Qualifikation des Anbieters ersichtlich sein.

Sofern der Antrag alle notwendigen Kriterien erfüllt, kann der Kostenzuschusses „SVA Gesundheitshunderter“ ein Mal pro (Kalender-) Jahr in der Höhe von 100 € ausbezahlt werden.

Quelle: Österreichischer Dachverband für Shiatsu


Herbstlektüre:

Kristin Neff - Selbstmitgefühl

Obwohl oder vielleicht gerade weil ich dieses Buch schon einmal empfohlen habe, empfehle ich es wieder. Es spricht für mich ein sehr wichtiges Thema an: wie gehe ich mit mir um?

Die Verlagsinfo beschreibt: „Unser unermüdliches Streben danach, in allen Bereichen überdurchschnittlich zu sein, schränkt uns eher ein, als dass es uns voranbringt. Denn wenn wir scheitern oder unseren eigenen Ansprüchen nicht gerecht werden, kehrt sich Selbstbewusstsein rasch um in Selbstkritik. Und wir können uns anstrengen, wie wir wollen, es wird immer jemanden geben, der noch intelligenter, erfolgreicher oder attraktiver ist als wir. Was wirklich stärkt, ist Selbstmitgefühl. Kristin Neff erforscht seit vielen Jahren die Fähigkeit, sich selbst freundschaftlich und nachsichtig zu behandeln. Die Auswirkungen sind verblüffend: Selbstmitgefühl schützt vor Burn-out und Depressionen, stärkt die Gesundheit und fördert unsere Beziehungen. Es lässt uns unsere Ziele und Träume optimistischer in die Tat umsetzen. Wir entdecken einen Ort der Wärme und emotionalen Geborgenheit, an dem wir unsere inneren Reserven auffüllen können. Fundiert und einfühlsam untersucht die Autorin die Chancen, die uns Selbstmitgefühl bietet. Tests, Fallbeispiele und in der Praxis erprobte Übungen helfen uns, uns diese heilsame Lebenshaltung anzueignen. Wir schließen Freundschaft mit dem wichtigsten Menschen in unserem Leben: uns selbst.“

Eine Leseprobe können Sie HIER einsehen oder downloaden.

Weitere Infos zum Thema unter: http://www.selbstmitgefühl.de