Suche

Praxis im Raum – Shiatsu – Beratung – Coaching

Shiatsu – Tage in der Seestadt

Auch in diesem Jahr biete ich im Rahmen der österreichweit durchgeführten Shiatsu – Tage wieder Veranstaltungen in der Seestadt an:

Bild SH Tage Yella Yella

Dienstag 12. Juni von 18 bis 21 Uhr: Shiatsu zum Kennenlernen 

Kostenlos: 15 Minuten Shiatsu zum Kennenlernen im Gemeinschaftsraum Yella Yella im Que(e)rbau in der Maria-Tusch-Strasse 2/1. Anmeldung möglich (Tel.: 0664 – 45 113 51) oder einfach vorbeischauen!

Bild SH Tage Apotheke

Donnerstag 14. Juni von 15 bis 18 Uhr: Shiatsu zum Kennenlernen

Kostenlos: 15 Minuten Shiatsu zum Kennenlernen in der Seestadt – Apotheke in der Maria-Tusch-Strasse 12. Persönliche Terminvereinbarung  unter Telefon 01/210 69 84 oder direkt in der Seestadt Apotheke möglich. Sie können aber auch ohne Termin einfach vorbei kommen! 

 

Gerne beantworte ich bei dieser Gelegenheit auch Fragen, die Sie vielleicht zu Shiatsu haben oder informiere Sie darüber, was Shiatsu ausmacht.

 

Ich freue mich auf Ihren Besuch,

 

Ihr Harald Reiter

Einführung in den Vipassana Einsichtsdialog – Weise Kommunikation als Weg zur Erkenntnis

bhante-sukhacitto

Bhante Sukhacitto, geb. 1963, kam in Thailand im Jahre 1986 erstmals mit der Buddhalehre in Berührung, wo er auf den Lehrer Ajahn Buddhadasa traf. Seit 1990 ist er voll ordinierter Mönch. Er lebte mehrere Jahre in Klöstern der Ajahn Chah Tradition in England und in der Schweiz. Vor 12 Jahren lernte er den Einsichtsdialog kennen und wurde von Gregory Kramer u. a. ausgebildet und lehrt diese Praxis nun seit 7 Jahren in verschiedenen Ländern.

Die Kraft und die Herausforderung des gemeinsamen Meditierens: Einsichtsdialog ist eine zwischenmenschliche Meditationspraxis auf der Grundlage von Vipassana. Im Dialog wird die Achtsamkeit und Geistesruhe der stillen Meditationsübung in die Interaktion mit anderen eingebracht. Das ermöglicht uns Dinge, die wir normalerweise in der Geschäftigkeit unseres Lebens übersehen, wahrzunehmen und zu verstehen und mehr Akzeptanz für uns selbst und andere aufzubringen.

Wir werden Achtsamkeit, ruhige Konzentration, den forschenden Geist, Energie und andere meditative Qualitäten kultivieren. Das geschieht im Wechsel von angeleitetem Einsichtsdialog und stiller Meditation.  In der Übung werden wir Schritt für Schritt mit den Meditationsanleitungen des Einsichtsdialoges vertraut gemacht und in der Kontemplation angeleitet. Stille und Dialog ergänzen sich im Wechsel.“

Freitag 4.Mai 2018 Einführungsworkshop in den Vipassana Einsichtsdialog 19.00 bis 21.30

Samstag 5. Mai 2018  9.30 – 18.00 Uhr und Sonntag 6. Mai 9.30 bis 17.00 Uhr, Teilnahme auch nur am Samstag möglich

Ort: Theravada-Schule, Buddhistisches Zentrum, 1. Stock, Fleischmarkt 16, 1010 Wien

Anmeldung bei Harald Reiter unter einsichtsdialog@outlook.at oder Tel. 0664 – 45 113 51

Praxis im Raum wünscht Prosit Neujahr!


IMG_7971

Inhalt

Willkommen zum Newsletter im Winter!

Preisanpassung ab Jänner 2018

Gesund durch den Winter mit Nierennahrung

SVA: Erinnerung an den Gesundheitshunderter für Shiatsu sowie Stressmanagement und Burnout – Prävention

Buchempfehlung: Umarme deinen Feind


Willkommen zum Winter – Newsletter!

Mit den allerbesten Wünschen für das Jahr 2018 informiere ich Sie in diesem Newsletter wieder über ein paar Neuerungen meines Angebotes für Sie!

Ich wünsche Ihnen schöne Wintertage und eine bereichernde Zeit,

Ihr

Harald Reiter


Für Ihre Terminplanung gebe ich Ihnen meine Abwesenheiten für die nächste Zeit bekannt:

20. bis 27. Jänner Fortbildung

5. bis 9. Februar Urlaub

Wie gewohnt, werde ich auch in diesem Jahr wieder Zeit in Fortbildungen investieren, die meine Kompetenzen erweitern und vertiefen und die Ihrem Wohlbefinden zugute kommen. Nachdem ich im letzten Jahr beim Europäischen Shiatsu – Kongress in Wien viel neuen Input erhalten habe, den ich nun fortlaufend in meine Shiatsuarbeit integriere, werde ich im Jahr 2018 wenig neue Fortbildungen in diesem Bereich machen. Ich werde im Frühjahr einen mehrtägigen Kurs für die Arbeit mit dem Systembrett besuchen, um mich in diesem Bereich der Beratung und des Coachings zu vertiefen. Der Hauptfokus wird 2018 auf meiner Entwicklung im Bereich des Einsichtsdialoges liegen. Mehr Information zum Einsichtsdialog erhalten Sie HIER und HIER!


Preisanpassung 2018

Ich möchte Sie darüber informieren, dass ich meine Preise ab 1. Jänner 2018 moderat anpassen werde. Die neuen Preise sind:

50 Minuten Shiatsu € 58.-

Block 5mal 50 Minuten Shiatsu € 270.-

Block 10mal 50 Minuten Shiatsu € 522.-

60 Minuten Coaching/Beratung € 65.- (unverändert)


Gesund durch den Winter mit Nierennahrung!

Die 32 besten Nahrungsmittel für Ihre Nieren nach TCM

Typische Symptome eines Nieren-Yin-Mangels:

Schlaflosigkeit, Osteoporose, Haarausfall, Hitzewallungen, innere Unruhe, Verstopfung, Schilddrüsenüberfunktion

Typische Symptome eines Nieren-Yang-Mangels:

Antriebslosigkeit, kalte Füße und Neigung zu frieren, Wasseransammlungen, Nykturie (nächtliches Wasserlassen), morgendlicher Durchfall, Schwerhörigkeit, Schilddrüsenunterfunktion

 

Wenn Sie einige der obigen Symptome bei sich wiederfinden oder wenn Sie näheres zu Ihrem Yin-Yang Gleichgewicht erfahren wollen, dann empfehle ich als nächsten Schritt den Gratis-Test „Ist Ihr Yin und Yang im Gleichgewicht?“ von Katharina Ziegelbauer, Ernährungsberaterin nach TCM.

Unsere Nieren neigen generell dazu, eher kalt zu werden. Daher sollten „Nierentypen“alles meiden, was aus dem Kühlschrank kommt. Eiskalte Getränke und Tiefkühlkost sind nach TCM tabu, wärmende Gewürze  wie Zimt, Nelken, Koriander oder Anis fördern das Nieren – Yang und wärmen.

Ernährung, die speziell Ihr Nieren-Yin stärkt, ist

  • meistens reich an Mineralstoffen
  • oft salzig oder sauer
  • oft dunkel oder schwarz
  • oft aus dem Meer
  • thermisch kühlend bis neutral

Die besten Nahrungsmittel für Ihr Nieren-Yin sind Algen (besonders Wakame), Amaranth, Bohnen (schwarz oder dunkel), Brombeeren, Fisolen (grüne Bohnen), Heidelbeeren (Blaubeeren), Himbeeren, Hirse, Johannisbeeren, Kokosnussfleisch und -milch, Linsen, Maulbeerfrüchte, Olivenöl,Rosinen, Sesam (schwarz), Sesamöl, Shiitake (Pilze), Sojasauce (Tamari oder Shoyu), Sonnenblumenkerne, Tofu, Weintrauben (dunkle)

Ernährung für Ihr Nieren-Yang ist

  • oft scharf oder salzig
  • thermisch wärmend bis erhitzend

Die besten Nahrungsmittel für Ihr Nieren-Yang sind Ingwerwurzel, Karpfen, Lauch, Quinoa, Rotwein, Sardine, Walnuss, Wildreis

Nahrungsmittel, die Nieren-Yin und Nieren-Yang stärken: Hafer, Kürbiskerne und -öl, Maroni

Der wichtigste Tipp: Seien Sie geduldig! Geben Sie Ihrem Körper die Zeit, Yin und Yang wieder aufzubauen. Das dauert manchmal auch über 1 Jahr, zahlt sich aber langfristig für Ihre Gesundheit aus.

Quellen:

Die 32 besten Nahrungsmittel für Ihre NIeren nach TCM„, geschrieben von Katharina Ziegelbauer, 2014

„Der Weg des Meisters“ – Das Geheimnis der fernöstlichen Heil- und Lebenskunst, Dr.med Christopher Po Minar


SVA: Erinnerung an den Gesundheitshunderter für Shiatsu und auch für Stressmanagement und Burnout-Prävention 

SVA_Button-Gesundheitshunderter_2_5cm-SPEZIMEN-transparent

Ich bin nun seit bereits einigen Jahren als Shiatsupraktiker Kooperationspartner der SVA und auf einer Liste des Österreichischen Dachverbandes für Shiatsu als solcher geführt.

Shiatsu wurde im Bereich „Mentale Gesundheit-Entspannung“ aufgenommen. Die SVA ermöglicht dadurch Versicherten einen Kostenzuschuss bei der Inanspruchnahme von Shiatsu-Behandlungen bei Shiatsu im Raum – Harald Reiter.

Seit März 2017 bin ich mit meinem Beratungspaket „Stress und Sinn“ auch als Experte für Stressmanagement und Burnout-Prävention Kooperationspartner der SVA sein und Sie können auch in diesem Zusammenhang den Gesundheitshunderter bei mir in Anspruch nehmen. Durch eine Zusatzausbildung bin ich seit Februar gelisteter psychologischer Berater im Expertenpool Stressmanagement und Burnout-Prävention beim Fachverband Personenberater und Personenbetreuer.

GENERELLE INFORMATIONEN ZUM GESUNDHEITSHUNDERTER(http://www.fitzumehrerfolg.at)

Die SVA der gewerblichen Wirtschaft unterstützt ihre Versicherten beim eigenverantwortlichen Umgang mit der persönlichen Gesundheit: Versicherte, die aktiv zum Erhalt ihrer Gesundheit beitragen und ihre Gesundheitsziele des Programms „Selbständig gesund“ erfüllen, zahlen nur den halben Selbstbehalt – also 10 statt 20 Prozent für alle ärztlichen und zahnärztlichen Behandlungen.
Zur Unterstützung bei der Erreichung der Gesundheitsziele bietet die SVA im Rahmen von \“Fit zu mehr Erfolg\“ verschiedene Angebote an, die bei der Lebensstil-Änderung helfen sollen. Ein Angebot davon ist der Gesundheitshunderter, durch den Versicherte jährlich einen Kostenzuschuss von 100 € für Programme zu den Themen Bewegung, Ernährung, mentale Gesundheit und Rauchfreiheit erhalten können.

WICHTIG: DIE KRITERIEN FÜR DEN GESUNDHEITSHUNDERTER

Der Gesundheitshunderter kann ein Mal pro Jahr in Anspruch genommen werden.

Die Mindestinvestitionen für gesundheitsförderliche Angebote betragen 150 €.

Es besteht eine aufrechte Pflichtversicherung in der Krankenversicherung nach dem GSVG (pflichtversicherte Unternehmerinnen bzw. Unternehmer, Gewerbepensionistinnen bzw. Gewerbepensionisten, mitversicherte / anspruchsberechtigte Angehörige).

Ein Gesundheitscheck (=Vorsorgeuntersuchung) wurde innerhalb des letzten Jahres (der letzten 12 Monate!) vor Antragstellung absolviert.

Das Anbieterprofil für die betreffende Maßnahme wird durch den/die Anbieter/in erfüllt.

Der Versicherte stellt einen Antrag auf Auszahlung des Kostenzuschusses „SVA Gesundheitshunderter“ an die betreuende Landesstelle.

Dem Antragsformular liegen

  • die Kopie des Vorsorgeuntersuchung-Befundblattes und
  • die Rechnungskopie(n) der durchgeführten Leistung bei.

Auf der Rechnung muss die Ausbildung und Qualifikation des Anbieters ersichtlich sein.

Sofern der Antrag alle notwendigen Kriterien erfüllt, kann der Kostenzuschusses „SVA Gesundheitshunderter“ ein Mal pro (Kalender-) Jahr in der Höhe von 100 € ausbezahlt werden.

Quelle: Österreichischer Dachverband für Shiatsu


Winterlektüre: Umarme deinen Feind

„Wenn das Leben ein Kampf ist, ist dieses Buch Ihr FreundAuch wenn es uns nicht immer bewusst ist: Wir alle werden in unserem Leben mit äußeren und inneren Feinden konfrontiert, die uns in Konflikte verwickeln und uns an der Selbstentfaltung hindern. Ob es sich dabei um Menschen und Situationen handelt, die uns verunsichern, beunruhigen oder ängstigen oder um negative Gefühle wie Ärger, Angst und Wut – in diesem Buch zeigen zwei herausragende buddhistische Lehrer, wie wir uns davon befreien können. Mit einfachen buddhistischen Methoden wird es möglich, Widersacher zu identifizieren, die Beziehung zu ihnen zu wandeln und Frieden mit ihnen zu schließen. So finden wir über die bewusste Auseinandersetzung mit unseren Feinden zu innerer Ruhe und Harmonie.“ (Quelle: Seeseiten)

Screenshot (325)

 

 

 

Sommer und Herbst

Inhalt

Willkommen zum Newsletter für Sommer und Herbst 2017

Shiatsu als Therapie – der Europäische Shiatsukongress in Wien, September/Oktober 2017

Gesundheitshunderter der SVA für Stressmanagement und Burnout-Prävention

Shiatsu Seestadt erweitert das Angebot und Shiatsu – Zelt beim Herbstfest

Peace now Symposium in Wien

Das Wiener Resilienz Modell

Der Einsichtsdialog – Artikel und Übungsabende

Buchempfehlung: Imperiale Lebensweise

 


Willkommen zum Newsletter Sommer und Herbst!

Es gibt wieder  einige Neuigkeiten über die ich Sie gerne am laufenden halten möchte.

Und ich möchte Ihnen auch gleich auf meine Abwesenheiten für die nächste Zeit bekannt geben. Meine Praxis ist geschlossen:

vom 28. September bis 1. Oktober – Europäischer Shiatsukongress Wien

vom 21. bis 28. Oktober – Studienretreat AchtsamkeitsmeditationPegasushof, Deutschland

vom 15. bis 23. Dezember – Achtsamkeitsmeditation – Cittaviveka, England

vom 24. bis 31. Dezember Urlaub

 

Ich wünsche Ihnen schöne verbleibende Sommertage und einen guten Übergang in den Herbst und freue mich auf ein Wiedersehen,

Ihr

Harald Reiter


Shiatsu als Therapie – der Europäische Shiatsukongress in Wien, September/Oktober 2017

DER 5. EUROPÄISCHE SHIATSU KONGRESS: SHIATSU ALS THERAPIE!

„Was muss die Therapie der Zukunft können? Sie muss die Trennung zwischen Geist und Körper aufheben. Sie muss die gesamten Lebensumstände der KlientInnen in Betracht ziehen. Sie muss vorbeugend und heilsam angewandt werden können. Sie muss ganzheitlich sehen und denken. Sie muss konkret handeln. Shiatsu vereint all diese Aspekte. Ist Shiatsu die Therapie der Zukunft? Hat sich Shiatsu eine Rolle als ernstzunehmende und anerkannte Therapie verdient?

Der 5. Europäische Shiatsu Kongress wird dieses Thema aus allen Blickwinkeln betrachten. Kurse, Vorträge, Podiumsdiskussionen und Zukunftswerkstätten kreieren Inspiration, Ideen und Visionen für das Shiatsu von morgen.“

Ich werde an diesem Kongress mit vielen Workshops teilnehmen, um mich von internationalen Shiatsu-Lehrern verschiedener Stilrichtungen inspirieren zu lassen und um die Qualität meiner Arbeit weiter zu verbessern.

Mehr Infos unter: http://www.europeanshiatsucongress.eu


Gesundheitshunderter der SVA auch für Stressmanagement und Burnout-Prävention 

Ich bin nun seit bereits einigen Jahren als Shiatsupraktiker Kooperationspartner der SVA und auf einer Liste des Österreichischen Dachverbandes für Shiatsu als solcher geführt.

Shiatsu wurde im Bereich „Mentale Gesundheit-Entspannung“ aufgenommen. Die SVA ermöglicht dadurch Versicherten einen Kostenzuschuss bei der Inanspruchnahme von Shiatsu-Behandlungen bei Shiatsu im Raum – Harald Reiter.

Seit März 2017 bin ich mit meinem Beratungspaket „Stress und Sinn“ auch als Experte für Stressmanagement und Burnout-Prävention Kooperationspartner der SVA sein und Sie können auch in diesem Zusammenhang den Gesundheitshunderter bei mir in Anspruch nehmen. Durch eine Zusatzausbildung bin ich seit Februar gelisteter psychologischer Berater im Expertenpool Stressmanagement und Burnout-Prävention beim Fachverband Personenberater und Personenbetreuer. Näheres zum Beratungspaket erfahren Sie unter „Der Gesundheitshunderter für Alle“.

SVA_Button-Gesundheitshunderter_2_5cm-SPEZIMEN-transparent

GENERELLE INFORMATIONEN ZUM GESUNDHEITSHUNDERTER(http://www.fitzumehrerfolg.at)

Die SVA der gewerblichen Wirtschaft unterstützt ihre Versicherten beim eigenverantwortlichen Umgang mit der persönlichen Gesundheit: Versicherte, die aktiv zum Erhalt ihrer Gesundheit beitragen und ihre Gesundheitsziele des Programms „Selbständig gesund“ erfüllen, zahlen nur den halben Selbstbehalt – also 10 statt 20 Prozent für alle ärztlichen und zahnärztlichen Behandlungen.
Zur Unterstützung bei der Erreichung der Gesundheitsziele bietet die SVA im Rahmen von \“Fit zu mehr Erfolg\“ verschiedene Angebote an, die bei der Lebensstil-Änderung helfen sollen. Ein Angebot davon ist der Gesundheitshunderter, durch den Versicherte jährlich einen Kostenzuschuss von 100 € für Programme zu den Themen Bewegung, Ernährung, mentale Gesundheit und Rauchfreiheit erhalten können.

WICHTIG: DIE KRITERIEN FÜR DEN GESUNDHEITSHUNDERTER

Der Gesundheitshunderter kann ein Mal pro Jahr in Anspruch genommen werden.

Die Mindestinvestition für gesundheitsförderliche Angebote beträgt für Shiatsu € 150.-  und für Stressmanagement und Burnout-Prävention € 250.-.

Es besteht eine aufrechte Pflichtversicherung in der Krankenversicherung nach dem GSVG (pflichtversicherte Unternehmerinnen bzw. Unternehmer, Gewerbepensionistinnen bzw. Gewerbepensionisten, mitversicherte / anspruchsberechtigte Angehörige).

Ein Gesundheitscheck (=Vorsorgeuntersuchung) wurde innerhalb des letzten Jahres (der letzten 12 Monate!) vor Antragstellung absolviert.

Das Anbieterprofil für die betreffende Maßnahme wird durch den/die Anbieter/in erfüllt.

Der Versicherte stellt einen Antrag auf Auszahlung des Kostenzuschusses „SVA Gesundheitshunderter“ an die betreuende Landesstelle.

Dem Antragsformular liegen

  • die Kopie des Vorsorgeuntersuchung-Befundblattes und
  • die Rechnungskopie(n) der durchgeführten Leistung bei.

usbildung und Qualifikation des Anbieters ersichtlich sein.

Sofern der Antrag alle notwendigen Kriterien erfüllt, kann der Kostenzuschusses „SVA Gesundheitshunderter“ ein Mal pro (Kalender-) Jahr in der Höhe von 100 € ausbezahlt werden.

Quelle: Österreichischer Dachverband für Shiatsu


Shiatsu Seestadt erweitert das Angebot und Shiatsu – Zelt beim Herbstfest

Aufgrund der steigenen Nachfrage wurde das zeitliche Angebot in der Seestadt mit August 2017 erweitert: ich biete nun Shiatsu, Coaching und Beratung jeden Montag und jeden 2. Mittwoch im Gesundheitszentrum Seestadt an. Achtung: Termine nur nach Vereinbarung!

Herbstfest Zelt 3

Wer meine Arbeit kennenlernen will, hat beim Herbstfest am 9.September die Möglichkeit im Shiatsu – Zelt gegenüber vom Spar in der Maria-Tusch-Straße kostenlos kurze Shiatsu – Anwendungen auszuprobieren.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!


Peace now Symposium in Wien

Logo quer - peace now

In wenigen Tagen wird das Symposium „Peace Now! – Frieden schaffen in schwierigen Zeiten“ eröffnet.

Beeindruckende Persönlichkeiten aus verschiedenen Bereichen der Gesellschaft werden in Vorträgen, Gesprächen und Workshops Beispiele und Anregungen geben, wie wir den Bedrohungen unserer Zeit entgegenwirken können: Sakyong Mipham Rinpoche, Christian Felber, Arawana Hayashi, Martin Schenk, Barbara Preitler, Michel Aguilar, Cecily Corti, Karlheinz Valtl, Susan Chapman und viele andere mehr…

Den Büchertisch gestalten natürlich die Seeseiten!

Tickets sind erhältlich unter: www.friedenschaffen.at/tickets-kaufen/


 Das Wiener Resilienz Modell

Die Berufsgruppe der Lebens- und Sozialberatung gilt in der österreichischen Landschaft der Gesundheitsvorsorge als 4. Säule. Im Bewusstsein um diese Verantwortung haben nun die Berufsgruppen der Lebens- und SozialberaterInnen das „Wiener Resilienzmodell“ (WRM) entwickelt, um dadurch dem empfunden gesellschaftlichen Auftrag zur Gesundheitsförderung besser nachkommen zu können.

Dieses Modell erhebt den Anspruch, gegenwärtig das effektivste Beratungsmodell zur Resilienzsteigerung von Menschen und sozialen Systemen zu sein. Es zielt mit ganzheitlichen Methoden auf die Stärkung des menschlichen Organismus ab und unterstützt die Optimierung von psychosozialen Ressourcen aus dem zwischenmenschlichen Umfeld von Personen. Das WRM basiert auf den wissenschaftlichen Grundlagen der „Salutogeneseforschung” und verkörpert einen ganzheitlichen Ansatz in der Gesundheitsprävention mit dem Ziel, die Selbstheilungskräfte innerhalb eines menschlichen Organismus wie auch innerhalb der umgebenden Sozietäten (Familie, Freunde, Arbeitswelt etc.) zu mobilisieren und zu stabilisieren. Alle Interventionen und Beratungsmethoden sind langjährig erprobt und hinlänglich empirisch bestätigt. Basieren diese doch auf einer langjährigen Tradition der wirksamen Gesundheitsprophylaxe im ganzheitlichen Sinn. In diesem Sinne verfügen die Wiener ResilienzexpertInnen über mehrjährige staatliche bzw. universitäre Ausbildungen mit einschlägiger Berufserfahrung. Sie sind deshalb in der besonderen Lage, mit wissenschaftlich erprobten Beratungsmethoden und Interventionen, Menschen in Lebenskrisen fundiert psychologisch zu beraten bzw. zu begleiten und KlientInnen in einem längeren Prozess nachhaltig zu begleiten.

Im Überblick befindet sich unten das Wiener Resilienzmodell (WRM) – mit allen beteiligten Beratungsressourcen. Hierbei finden auch ganzheitliche Gesundheitswege aus verschiedenen Kulturen der Menschheitsgeschichte, wie indische, fernöstliche oder antike europäische Gesundheitslehren (Hippokrates, Galen etc.) eine Würdigung. Ganz m Sinne der kybernetischen Vernetzung aller Gesundheitsressourcen von gesunder Ernährung, gesunder Bewegung, gesunder sozialer Beziehung und geistiger Stärke:

wrm3

Alle BeraterInnen nach dem WRM können Menschen in ihrem Lebensrollen- Management so stärken, dass sie auch in schwierigen Lebenssituationen resilient und leistungsfähig bleiben. Mit professionellen Herangehensweisen werden
dadurch die täglichen Lebensgewohnheiten eines Menschen auf der Ebene der „Verhaltensprävention” verwandelt. Mit dem Ziel, die Disstress-Symptome
bewusster wahrzunehmen und über die Aktivierung der eigenen Selbstheilungskräfte durch passende Interventionen wieder aufzulösen. Dabei geht es um die Förderung von Verhaltens- und Erlebensweisen, die den alltäglichen Umgang mit Stress verbessern und dauerhaft die Belastbarkeit durch ein adäquates „Stressresistenztraining” im Sinne der Resilienz zu erhöhen.

Im Coaching oder in der WRM-Beratung finden wissenschaftlich fundierte Methoden der psychologischen Beratung Anwendung, die im Methodenkatalog der Lebens- und Sozialberatung (Entwicklung im Jahre 2013) definiert sind:

screenshot-14

Befugte Wiener ResilienzberaterInnen beraten dabei im Sinne dieser Methoden und garantieren, den ethischen Standards ihrer Berufsgruppe verpflichtet zu sein. Diese Standards sind in den gesetzlich verankerten Standesregeln niedergeschrieben und bilden damit das „ethische Herz” der Berufsgruppe LSB
(Lebens-und Sozialberatung). KlientInnen können daher auf ein hohes Ausmaß an praktischer Erfahrung vertrauen und die Einhaltung dieser ethischen Standards gewerberechtlich einfordern. Die große Vielfalt an Methoden der in Theorie und Praxis gut ausgebildeten LebensberaterInnen ermöglicht somit für KlientInnen eine auf ihre Bedürfnisse abgestimmte professionelle Intervention.

Das Wiener Resilienz-Modell, kurz WRM, bildet die Grundlage für einen professionell begleiteten Veränderungsprozess.  Anhand psycho-neurobiologischer Grundsätze (PNB) begleiten die ExpertInnen des Wiener Resilienz-Modells Menschen zu ihrer persönlichen Salutogenese. 

Quelle:“Das Wiener Resilienz Modell in der Praxis“ WKO Dezember 2016; die gesamte Broschüre können Sie online lesen oder downloaden. Bitte klicken Sie HIER


Der Einsichtsdialog

Im ÖBR-Magazin erschien in der Ausgabe Juli bis September 2017 folgender Artikel von mir über den Einsichtsdialog:

„Der Einsichtsdialog nach Gregory Kramer        Screenshot (22)

Ein wesentlicher Teil unseres Leidens am Leben entspringt unseren Beziehungen zu anderen. Mit dieser Erkenntnis hat Gregory Kramer in den 1990er Jahren eine Meditationsform entwickelt, die die klassische Einsichtsmeditation sehr effektiv ergänzen kann. Ich durfte diese Form von Meditation in einem Achtsamkeits-Retreat kennenlernen und nehme seit acht Jahren an einer Einsichtsdialog-Gruppe teil. Während dieser Zeit konnte ich die Praxis in Wochenend- und Wochen-Retreats mit Gregory Kramer und Bhante Sukhacitto vertiefen. Was für mich die Qualität dieser Praxis ausmacht, ist die Kraft der Präsenz eines Gegenübers in der Meditation für die Entwicklung von Achtsamkeit und Einsicht.

Im Einsichtsdialog entwickeln wir unsere Achtsamkeit im stillen Sitzen, Stehen und Gehen und in der Alltagspraxis und lernen dann den spirituellen Weg zwischenmenschlich zu verstehen. Unser gesamter Weg zum Erwachen kann somit vollkommen in das Zusammenleben mit anderen integriert werden. Das Leiden, das in unseren Beziehungen und in der Gesellschaft insgesamt steckt, wird durch die zwischenmenschliche Meditationspraxis direkt enthüllt. Der Einsichtsdialog liefert uns einen Weg, wie wir die Knoten hinter Leid und Verwirrung im zwischenmenschlichen Kontakt lösen können.

 

Das Vorgehen ist ähnlich wie in der traditionellen individuellen Meditation indem wir Achtsamkeit und Geistesruhe kultivieren. Im Ablauf einer formalen Praxis findet zuerst eine stille Sitzperiode statt. Im Anschluss werden die Praktizierenden gebeten, sich paarweise oder in kleinen Gruppen zusammenzufinden. Sechs Anweisungen führen durch die zwischenmenschliche Meditationspraxis. Die erste lautet „Innehalten“ und lädt ein, die Bewegung des Geistes zu unterbrechen. Die Praktizierenden verankern dazu ihre Achtsamkeit im Hier und Jetzt im Körper und Geist. Mit der zweiten Anweisung „Entspannen“ bietet sich die Möglichkeit, die Erfahrung im Innehalten akzeptierend anzunehmen, sich körperlich und geistig zu entspannen, damit der Geist sich beruhigen kann. In der dritten Anleitung „Öffnen“ begeben sich die Meditierenden erstmals in die spezifische Situation der zwischenmenschlichen Meditation, sie öffnen sich sowohl der MeditationspartnerIn wie auch dem inneren Erleben und damit der gesamten Erfahrung. Die Ausweitung auf die Außenwelt öffnet die Tür für die Gegenseitigkeit. Gregory Kramer bezieht sich hier auf die Satipatthana Sutta, die Grundlagen der Achtsamkeit, wo es im wiederkehrenden Vers zwischen den Abschnitten heißt: „Auf diese Weise verweilt er hinsichtlich des Körpers…. der Gefühle… des Geistes… der dhammas innerlich…äußerlich….sowohl innerlich wie auch äußerlich betrachtend.“ Die vierte Meditationsanweisung im Einsichtsdialog lautet „dem Entstehen vertrauen“. Diese Anweisung lädt ein, das Entstehen, Verändern und Vergehen, die Vergänglichkeit allen Erlebens, zu beobachten. Die letzten beiden Instruktionen beziehen sich direkt auf den Dialog: „tief zuhören“ und „die Wahrheit sprechen“. Tief zuhören öffnet die Sinne für die Worte, die Stimme und die Körpersprache. Und die Wahrheit sagen ist das wahrhaftige Sprechen über das, was wir sehen, hören, spüren, erleben, über unsere subjektive Wahrheit des Erlebens.

Die Anweisungen können einzeln geübt werden, sind aber im Erleben eins. Nachdem die Meditierenden die Anweisungen kennengelernt und erlebt haben, folgen im formalen Praxisablauf Kontemplationen im Sinne einer vertieften Betrachtung. Themen für die Kontemplationen können vorgegeben werden, wie es in einem Retreat geschieht, oder in einer Übungsgruppe von den TeilnehmerInnen selbst eingebracht werden. Die Bandbreite reicht von alltäglichen Betrachtungen wie zum Beispiel die Lebensrollen die wir einnehmen, Veränderung, Freude im Leben, Sterben bis hin zu Themen aus der Buddhalehre wie die Hindernisse, die Daseinsgruppen oder die Erwachensfaktoren usw. Bei den Kontemplationen wenden die Meditierenden die sechs Anweisungen an.  

Die Meditierenden stoßen beim Einsichtsdialog auf mehr Reize zu reagieren oder festhalten oder ablehnen zu wollen, als in stiller Praxis. Aber sie entdecken auch, dass sie sich bei diesen Herausforderungen wie bei dieser Praxis insgesamt gegenseitig unterstützen können – die Dinge so zu sehen, wie sie wirklich sind. Achtsamkeit und Geistesruhe sind das Fundament des meditativen Prozesses, während die Kontemplationen es möglich machen, dass die Praxis tief in unsere mentalen und emotionalen Konstrukte hinabreicht und sie mit einer großen Kraft transformieren.

Das Erlebnis der Interaktion mit einem anderen Menschen ändert sich von Moment zu Moment, sowohl in der zwischenmenschlichen Meditation wie im täglichen Leben. Die befreiende Dynamik der Meditation kann so in den Alltag und in die Gesellschaft hinausgetragen werden. In der Interaktion zum Beispiel mit einer Arbeitskollegin oder im Familienkreis ist eine spontane Erinnerung möglich, sich zu entspannen sobald ein krampfhaftes Festhalten an irgendetwas mit Klarheit und Mitgefühl gesehen werden kann. Das ermöglicht uns Dinge, die wir normalerweise in der Geschäftigkeit unseres Lebens übersehen, wahrzunehmen und zu verstehen und mehr Akzeptanz für uns selbst und andere aufzubringen.

Die Praxis des Einsichts-Dialogs ist ortsunabhängig realisierbar, es reicht ein interessierter Meditationspartner, um üben zu können. Auch eine Praxisgruppe kann man überall gründen. Einsichts-Dialog Gruppen können sich einmal pro Woche oder wie die bestehende Gruppe in Wien einmal im Monat treffen.

Gregory Kramer, Dr. phil., Mitbegründer und Präsident der Metta Foundation, lehrt Vipassana seit den 80er Jahren. Er hat die Methode des „Einsichts-Dialogs“ entwickelt und vermittelt diese, hauptsächlich in Retreats, seit 1995 in den USA, Asien, Europa und Australien. Er ist Autor des Buchs „Insight Dialogue“ („Einsichtsdialog“ im Arbor Verlag). Auf der Seite www.metta.org findet man weiterführende Informationen, Text- und Audiomaterial von Gregory Kramer und anderen LehrerInnen sowie Veranstaltungshinweise für Online-Vorträge und Retreats weltweit.

Einer der im Einsichtsdialog von Gregory Kramer ausgebildet wurde und diese Praxis seit mehr als 6 Jahren in verschiedenen Ländern lehrt, ist Bhante Sukhacitto. Er gründet aktuell nahe Hannover eine klösterliche Gemeinschaft für den Dhamma-Dialog: „Kalyana Mitta Vihara – Haus der Edlen Freundschaft“. Damit wird es für den deutschsprachigen Raum künftig mehr Praxismöglichkeiten für den Einsichtsdialog geben. Mehr Info dazu auf: www.dhammadialog.de.

In Wien gibt es Übungsabende, die für Praktizierende wie auch Interessierte offen sind und in der Theravadaschule, Buddhistisches Zentrum, 1. Stock, Fleischmarkt 16, 1010 Wien stattfinden.

Die nächsten Termine: 7. September, 12. Oktober, 9. November, 7. Dezember

An den Übungsabenden können alle Interessierten und Praktizierenden ohne Vorkenntnisse teilnehmen.

Anleitung: Harald Reiter

Bei Fragen bitte  einsichtsdialog@outlook.at kontaktieren.

Für alle, die tiefer in den Einsichtsdialog eintauchen wollen, gibt es verschiedene Veranstaltungen mit Bhante Sukhacitto, dem derzeit einzigen Einsichtsdialog – Lehrer im deutschen Sprachraum. www.dhammadialog.de

Ein nächster Retreat findet im Klausurzentrum Amitayus vom 18. bis 24. September unter dem Titel „Einführung in den Einsichtsdialog 2017 – Die Kraft der heilsamen Kommunikation“ statt.

 

Buchempfehlung:

Imperiale Lebensweise

„Immer mehr Menschen – im globalen Norden und zunehmend auch im globalen Süden – machen sich eine imperiale Lebensweise zu eigen. Sie bedienen sich an den ökologischen und sozialen Ressourcen andernorts, um sich selbst einen hohen Lebensstandard zu sichern. Appelle an einen „grünen Konsum“ oder Strategien einer „grünen Ökonomie“ ändern daran nichts. Viel grundlegendere Veränderungen sind nötig. Ulrich Brand und Markus Wissen analysieren die Ursachen der imperialen Lebensweise, beleuchten ihre zerstörerischen Wirkungen und zeigen Wege zu ihrer Überwindung auf.“ (Quelle: Die Seeseiten)

 

 

Der Frühling ist nah

Inhalt

Willkommen zum Newsletter im  Frühling! 

Die Stressampel – der kostenlose online Stresstest

NEU: Gesundheitshunderter der SVA für Stressmanagement und Burnout-Prävention

Neue Facebook Seite Stress und Sinn

Meridiane – Universität hat Nachweis erbracht

Das Wiener Resilienz Modell

Buchempfehlung: Achtsamkeit und Resilienz

 


Willkommen zum Newsletter im Frühling!

Der Frühling ist aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin die Holzzeit. Holz bedeutet in diesem Verständnis das Wachsen der Pflanzen nach dem verheißungsvollen Licht.Wachsen in alle Richtungen, wachsen um Raum zu erschließen, wachsen solange es geht. Unabhängig wie weit wir Menschen mit der Natur verbunden leben oder nicht, unterliegen auch wir diesem Rhythmus, dem Einschießen der Holzenergie, dem Bedürfnis nach Wachstum und Entwicklung. Im Frühjahr säen wir, was wir später ernten wollen. Somit stellen wir im Frühling auch die Weichen für den Rest des Jahres. In der bäuerlichen Struktur früherer Zeiten hatten die Menschen nicht die Wahl, ob sie im Frühjahr den Boden pflügen und bearbeiten und aussäen wollten. Es war eine Notwendigkeit, um Nahrung zu haben, um für den noch fernen Winter etwas einlagern zu können. In unseren Breiten haben wir heute viel mehr Wahlmöglichkeiten.

Der Frühling ist eine gute Zeit sich zu überlegen, was das Jahr bringen soll, wohin die Reise gehen soll, eine gute Zeit zu entscheiden, was wir säen wollen.

In diesem Sinne habe ich wieder ein paar Informationen und Angebote für Sie zusammengestellt, und hoffe dass sie von Interesse und Nutzen für Sie sein können. 

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in den noch nicht ganz spürbaren Frühling und freue mich auf ein Wiedersehen,

Ihr

Harald Reiter


 

Die Stressampel – der kostenlose online Stresstest

Nicht nur im Frühling, aber sicher auch, gibt es viel zu tun. Manchmal droht einem das über den Kopf zu wachsen. Sollten Sie sich unter Druck fühlen oder vielleicht auch nur so aus Neugierde können Sie hier einen kurzen Stresstest machen:

Der Burnout-Ampel Test

Stressampel

Ich wünsche Ihnen drei grüne Ampeln! Falls eine oder mehrere Ampeln auf gelb oder rot stehen, sind vielleicht die folgenden Angebote aus meiner Arbeit interessant für Sie!


NEU: Gesundheitshunderter der SVA auch für Stressmanagement und Burnout-Prävention 

Ich bin nun seit bereits einigen Jahren als Shiatsupraktiker Kooperationspartner der SVA und auf einer Liste des Österreichischen Dachverbandes für Shiatsu als solcher geführt.

Shiatsu wurde im Bereich „Mentale Gesundheit-Entspannung“ aufgenommen. Die SVA ermöglicht dadurch Versicherten einen Kostenzuschuss bei der Inanspruchnahme von Shiatsu-Behandlungen bei Shiatsu im Raum – Harald Reiter.

Seit März 2017 bin ich mit meinem Beratungspaket „Stress und Sinn“ auch als Experte für Stressmanagement und Burnout-Prävention Kooperationspartner der SVA sein und Sie können auch in diesem Zusammenhang den Gesundheitshunderter bei mir in Anspruch nehmen. Durch eine Zusatzausbildung bin ich seit Februar gelisteter psychologischer Berater im Expertenpool Stressmanagement und Burnout-Prävention beim Fachverband Personenberater und Personenbetreuer. Näheres zum Beratungspaket erfahren Sie unter „Der Gesundheitshunderter für Alle“.

SVA_Button-Gesundheitshunderter_2_5cm-SPEZIMEN-transparent

GENERELLE INFORMATIONEN ZUM GESUNDHEITSHUNDERTER(http://www.fitzumehrerfolg.at)

Die SVA der gewerblichen Wirtschaft unterstützt ihre Versicherten beim eigenverantwortlichen Umgang mit der persönlichen Gesundheit: Versicherte, die aktiv zum Erhalt ihrer Gesundheit beitragen und ihre Gesundheitsziele des Programms „Selbständig gesund“ erfüllen, zahlen nur den halben Selbstbehalt – also 10 statt 20 Prozent für alle ärztlichen und zahnärztlichen Behandlungen.
Zur Unterstützung bei der Erreichung der Gesundheitsziele bietet die SVA im Rahmen von \“Fit zu mehr Erfolg\“ verschiedene Angebote an, die bei der Lebensstil-Änderung helfen sollen. Ein Angebot davon ist der Gesundheitshunderter, durch den Versicherte jährlich einen Kostenzuschuss von 100 € für Programme zu den Themen Bewegung, Ernährung, mentale Gesundheit und Rauchfreiheit erhalten können.

WICHTIG: DIE KRITERIEN FÜR DEN GESUNDHEITSHUNDERTER

Der Gesundheitshunderter kann ein Mal pro Jahr in Anspruch genommen werden.

Die Mindestinvestition für gesundheitsförderliche Angebote beträgt für Shiatsu € 150.-  und für Stressmanagement und Burnout-Prävention € 250.-.

Es besteht eine aufrechte Pflichtversicherung in der Krankenversicherung nach dem GSVG (pflichtversicherte Unternehmerinnen bzw. Unternehmer, Gewerbepensionistinnen bzw. Gewerbepensionisten, mitversicherte / anspruchsberechtigte Angehörige).

Ein Gesundheitscheck (=Vorsorgeuntersuchung) wurde innerhalb des letzten Jahres (der letzten 12 Monate!) vor Antragstellung absolviert.

Das Anbieterprofil für die betreffende Maßnahme wird durch den/die Anbieter/in erfüllt.

Der Versicherte stellt einen Antrag auf Auszahlung des Kostenzuschusses „SVA Gesundheitshunderter“ an die betreuende Landesstelle.

Dem Antragsformular liegen

  • die Kopie des Vorsorgeuntersuchung-Befundblattes und
  • die Rechnungskopie(n) der durchgeführten Leistung bei.

usbildung und Qualifikation des Anbieters ersichtlich sein.

Sofern der Antrag alle notwendigen Kriterien erfüllt, kann der Kostenzuschusses „SVA Gesundheitshunderter“ ein Mal pro (Kalender-) Jahr in der Höhe von 100 € ausbezahlt werden.

Quelle: Österreichischer Dachverband für Shiatsu


Der Gesundheitshunderter für Alle!!!

Der ORF berichtet am 22.2.2017:

„Jeder vierte Berufstätige gestresst

39 Prozent aller Österreicher fühlen sich durch Stress im Beruf erheblich beeinträchtigt und Burn-out-gefährdet. Das ergab eine am Mittwoch in Wien vorgestellte repräsentative Onlinebefragung des Meinungsforschungsinstituts market.(lesen Sie den ganzen Artikel HIER).

Meines Wissens ist die SVA (Sozialversicherungsanstalt der Gewerblichen Wirtschaft) derzeit die einzige Pflichtversicherung, die in die Prävention ihrer Versicherten investiert. Ich bin mit Shiatu wie auch mit der Lebensberatung vorrangig im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention tätig und möchte Ihnen in diesem Zusammenhang ein spezielles Angebot machen:

screenshot-36

Wenn Sie nicht SVA-versichert sind, können Sie mein Beratungspaket „Stress und Sinn groß“ zu einem ermäßigten Preis in Anspruch nehmen. Sie bezahlen statt den regulären € 280.- nur € 180.-. Sie erhalten damit den Gesunheitshunderter von mir. Ich bitte allerdings um Verständnis, dass ich dieses Angebot nur im Rahmen meiner Möglichkeiten machen kann, da mir nicht die Ressourcen einer großen Versicherung zur Verfügung stehen. (Termine nach Vereinbarung und nach Verfügbarkeit!)

Beratungspaket Stress und Sinn

Zielgruppe/Ziel:

Mein Präventions-Angebot richtet sich speziell an Menschen, die aufgrund ihrer vielseitigen Aufgaben und Lebensrollen besonderen Belastungen ausgesetzt sind. Stress- und Handlungsmuster erkennen, bei Bedarf verändern und wieder gestärkt mit Freude und Begeisterung eigene Werte effizient umsetzen ist das übergeordnete Ziel dieses Beratungsangebotes für Resilienztraining, Stressmanagement und Burnout-Prävention.

Ablauf/Angebot:

Das Pauschalpaket umfasst ein Erstgespräch und 4 Beratungseinheiten zu je 60 Minuten im Abstand von jeweils 1 bis 3 Wochen. Sie erhalten Aufgaben für die Zeit zwischen den Beratungen, die von mir ausgewertet werden. Dazu kommt die Möglichkeit der kostenlosen Teilnahme am monatlichen Übungsabend zum Einsichtsdialog in der Kleingruppe.

Das Erstgespräch findet per Telefon oder Video (Skype, Zoom, Hangout) im Umfang von bis zu 20 Minuten zur Klärung des Themas statt. Sie erhalten, abgestimmt auf Ihre individuelle Situation, ein bis zwei Aufgaben als Vorbereitung auf das erste Beratungsgespräch. Sollten Sie mein Angebot nicht annehmen wollen, ist dieses Gespräch kostenlos.

In weiterer Folge finden die Beratungstermine statt. Der zeitliche Ablauf und die Inhalte sind individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Ein beispielhafter Ablauf könnte wie folgt aussehen:

Beratungsgespräch 1: Ist-Analyse und Zielformulierung

  • Persönliches Kennenlernen
  • Analyse Ihrer aktuellen Lebenssituation
  • Erstellung eines Beratungsplanes und Zielformulierung
  • Techniken zum Innehalten bzw. zum Stressabbau
  • Achtsamkeitsübung
  • Aufgabe bis zum nächsten Gespräch

Beratungsgespräch 2: Stress erkennen und damit umgehen

  • Was ist Stress – die Stressreaktion erklärt
  • Stressmuster und Hintergründe bewusstmachen
  • Achtsamkeitsübung
  • Aufgabe bis zum nächsten Gespräch

Beratungsgespräch 3: Resilienz – Selbstwirksamkeit und Handlungsspielräume

  • Stressverstärker: Glaubenssätze und innere Antreiber identifizieren und ausbalancieren
  • Perspektivenwechsel
  • Netzwerk – die Kraft der Verbundenheit
  • Achtsamkeitsübung
  • Aufgabe bis zum nächsten Gespräch

Beratungsgespräch 4: Verhaltensänderung und Verankerung in der eigenen Kraft und Ruhe

  • Grenzen setzen
  • Konflikte aktiv angehen
  • Achtsamkeitsübung
  • Bei Bedarf Vereinbarung eines weiteres Termins in meiner Praxis oder per Telefon/Video (60 Minuten zu € 65.-)

Methoden:

Unter dem Titel „Stress und Sinn“ biete ich als meine Kernkompetenz Unterstützung bei der Findung eines ausgewogenen Lebensrollen–Managements. Dazu zählen Resilienztraining und Stressmanagement, auch im Hinblick auf Burnout – Prävention und Sinnfindung in herausfordernden Lebenssituationen.
Ich arbeite vorwiegend lösungs- und ressourcenorientiert und an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst. Meine Arbeitsweise ist achtsamkeitsbasiert und angelehnt an das Wiener Resilienz Modell. Neben systemischen Ansätzen und existenzieller Orientierung nach Frankl ist der Einsichtsdialog nach Gregory Kramer einer meiner effektivsten Beratungsmethoden. Meine Grundhaltung ist auf Rogers gegründet: Wertschätzung, Empathie und Echtheit sind zentrale Werte des Beratungszuganges.

Anbieterqualifikation:

Diplom Lebens- und Sozialberater
Zertifikat Psychologische Beratung für Stressmanagement und Burnout-Prävention – Resilienzberater nach dem Wiener Resilienz Modell, Expertenpool der WKÖ
Diplom Österreichischer Dachverband für Shiatsu ÖDS – Dipl. Shiatsu Practitioner
Diplom Chi Nei Tsang Practitioner Level 1 nach UHT (Universal Healing Tao), Chiang Mai, Thailand
Chi Nei Tsang Practitioner in Ausbildung und unter Supervision Level 2 nach UHT
Diploma in Buddhism – Buddhist and Pali University of Sri Lanka
über 13 Jahre Erfahrung in Achtsamkeits- und anderen Meditationstechniken, zahlreiche Retreats und Kurse in Thailand, Sri Lanka, England, Deutschland, Österreich, Italien, Slowakei

Bei Interesse kontaktieren Sie mich per Telefon oder Email. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!


Besuchen Sie

Stress und Sinn – meine neue Seite auf Facebook

screenshot-35

Unsere Informationswelt ist sehr schnell und um Sie an interessanten Artikeln und Inspirationen teilhaben zu lassen, habe ich diese Seite angelegt. Wenn Sie auf Facebook sind, lade ich Sie herzlich ein, meine Seite „Stress und Sinn“ zu abonnieren.


Meridiane – Universität hat sie nachgewiesen

Das Meridiansystem wird seit einigen tausend Jahren beschrieben und in der Arbeit östlicher Heilkunde eingesetzt, so auch im Shiatsu, doch die westliche Wissenschaft hatte bisher keinen Erfolg, dieses System nachzuweisen. Und was mit westlich wissenschaftlichen Methoden nicht nachweisbar ist, existiert nicht – zumindest ist das ein Denkansatz, der doch einigermaßen verbreitet ist.

20161012_130845

Die südkoreanische Universität von Seoul fand 2016 einen Nachweis über die Merdiane. Sie erklären die Meridiane mit dem Primo-Gefäßsystem. Der Begriff Primo-Gefäßsystem (englisch Primo Vascular System, Abk.: PVS) bezeichnet ein postuliertes drittes Gefäßsystem, das weder dem Blutgefäßsystem, noch dem lymphatischen System zugeordnet werden kann. Es soll sich anatomisch und in Bezug auf die beinhaltete Flüssigkeit (Primoflüssigkeit) von Blut- und Lymphgefäßsystem unterscheiden und aus Gefäßen (Primogefäße) und Knoten (Primoknoten) bestehen. Es soll ein dichtes Netzwerk bilden, das den ganzen Körper durchzieht und frei verläuft, dennoch aber manchmal den Verläufen von Nerven, sowie Blut und Lymphgefäßen folgt. Die Strukturen des PVS von Zellen des Bindegewebes zu unterscheiden, sei mittels konventioneller Färbemethoden wie der Hämatoxylin-Eosin-Färbung nicht oder nur schwerlich möglich, sie seien aber beispielsweise mittels Alcianblau darstellbar, weil sie viel Hyaluronsäure enthalten sollen. Aus diesem Grund wird das PVS gelegentlich auch als hyaluronsäurereiches Knoten- und Leitungssystem (engl.: Hyaluronic-Acid-Rich Node and Duct System, Abk.: HAR-NDS) bezeichnet. Auch die Darstellung des Transportes der Flüssigkeit im PVS bedürfe spezieller Methodik. (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Primo-Gefäßsystem) .

Es gibt dazu einen sehr interessanten Artikel unter dem Titel

„Science Finally Proves Meridians Exist“

Zum Lesen des Artikels klicken Sie bitte HIER.


 Das Wiener Resilienz Modell

Die Berufsgruppe der Lebens- und Sozialberatung gilt in der österreichischen Landschaft der Gesundheitsvorsorge als 4. Säule. Im Bewusstsein um diese Verantwortung haben nun die Berufsgruppen der Lebens- und SozialberaterInnen das „Wiener Resilienzmodell“ (WRM) entwickelt, um dadurch dem empfunden gesellschaftlichen Auftrag zur Gesundheitsförderung besser nachkommen zu können.

Dieses Modell erhebt den Anspruch, gegenwärtig das effektivste Beratungsmodell zur Resilienzsteigerung von Menschen und sozialen Systemen zu sein. Es zielt mit ganzheitlichen Methoden auf die Stärkung des menschlichen Organismus ab und unterstützt die Optimierung von psychosozialen Ressourcen aus dem zwischenmenschlichen Umfeld von Personen. Das WRM basiert auf den wissenschaftlichen Grundlagen der „Salutogeneseforschung” und verkörpert einen ganzheitlichen Ansatz in der Gesundheitsprävention mit dem Ziel, die Selbstheilungskräfte innerhalb eines menschlichen Organismus wie auch innerhalb der umgebenden Sozietäten (Familie, Freunde, Arbeitswelt etc.) zu mobilisieren und zu stabilisieren. Alle Interventionen und Beratungsmethoden sind langjährig erprobt und hinlänglich empirisch bestätigt. Basieren diese doch auf einer langjährigen Tradition der wirksamen Gesundheitsprophylaxe im ganzheitlichen Sinn. In diesem Sinne verfügen die Wiener ResilienzexpertInnen über mehrjährige staatliche bzw. universitäre Ausbildungen mit einschlägiger Berufserfahrung. Sie sind deshalb in der besonderen Lage, mit wissenschaftlich erprobten Beratungsmethoden und Interventionen, Menschen in Lebenskrisen fundiert psychologisch zu beraten bzw. zu begleiten und KlientInnen in einem längeren Prozess nachhaltig zu begleiten.

Im Überblick befindet sich unten das Wiener Resilienzmodell (WRM) – mit allen beteiligten Beratungsressourcen. Hierbei finden auch ganzheitliche Gesundheitswege aus verschiedenen Kulturen der Menschheitsgeschichte, wie indische, fernöstliche oder antike europäische Gesundheitslehren (Hippokrates, Galen etc.) eine Würdigung. Ganz m Sinne der kybernetischen Vernetzung aller Gesundheitsressourcen von gesunder Ernährung, gesunder Bewegung, gesunder sozialer Beziehung und geistiger Stärke:

wrm3

Alle BeraterInnen nach dem WRM können Menschen in ihrem Lebensrollen- Management so stärken, dass sie auch in schwierigen Lebenssituationen resilient und leistungsfähig bleiben. Mit professionellen Herangehensweisen werden
dadurch die täglichen Lebensgewohnheiten eines Menschen auf der Ebene der „Verhaltensprävention” verwandelt. Mit dem Ziel, die Disstress-Symptome
bewusster wahrzunehmen und über die Aktivierung der eigenen Selbstheilungskräfte durch passende Interventionen wieder aufzulösen. Dabei geht es um die Förderung von Verhaltens- und Erlebensweisen, die den alltäglichen Umgang mit Stress verbessern und dauerhaft die Belastbarkeit durch ein adäquates „Stressresistenztraining” im Sinne der Resilienz zu erhöhen.

Im Coaching oder in der WRM-Beratung finden wissenschaftlich fundierte Methoden der psychologischen Beratung Anwendung, die im Methodenkatalog der Lebens- und Sozialberatung (Entwicklung im Jahre 2013) definiert sind:

screenshot-14

Befugte Wiener ResilienzberaterInnen beraten dabei im Sinne dieser Methoden und garantieren, den ethischen Standards ihrer Berufsgruppe verpflichtet zu sein. Diese Standards sind in den gesetzlich verankerten Standesregeln niedergeschrieben und bilden damit das „ethische Herz” der Berufsgruppe LSB
(Lebens-und Sozialberatung). KlientInnen können daher auf ein hohes Ausmaß an praktischer Erfahrung vertrauen und die Einhaltung dieser ethischen Standards gewerberechtlich einfordern. Die große Vielfalt an Methoden der in Theorie und Praxis gut ausgebildeten LebensberaterInnen ermöglicht somit für KlientInnen eine auf ihre Bedürfnisse abgestimmte professionelle Intervention.

Das Wiener Resilienz-Modell, kurz WRM, bildet die Grundlage für einen professionell begleiteten Veränderungsprozess.  Anhand psycho-neurobiologischer Grundsätze (PNB) begleiten die ExpertInnen des Wiener Resilienz-Modells Menschen zu ihrer persönlichen Salutogenese. 

Quelle:“Das Wiener Resilienz Modell in der Praxis“ WKO Dezember 2016; die gesamte Broschüre können Sie online lesen oder downloaden. Bitte klicken Sie HIER


Buchempfehlung:

der-achtsame-weg-zu-resilienz-titelfoto

Mit Staunen und Begeisterung beschäftige ich mich derzeit mit diesem Buch und ich kann es wirklich empfehlen!

Inhalt: „Resilienz ist die Fähigkeit, die Herausforderungen des Lebens anzunehmen und zu bewältigen, egal ob es sich um alltägliche Enttäuschungen oder um außerordentliche Katastrophen handelt. Zwar wohnt Resilienz uns von Natur aus inne, doch im Laufe unseres Lebens entwickeln sich ungünstige Muster, die sich im neuronalen Schaltsystem unseres Gehirns festsetzen und uns anfällig für Stress, Ängste und Sorgen machen. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen nun, dass sich neu verdrahten lässt, was einst fest verdrahtet erschien. Wie das möglich ist, zeigt uns dieses Buch.
Mit wirksamen, bewährten Übungen weist uns Linda Graham den Weg zum Wiederherstellen unseres inneren Wohlbefindens und zum Aufbau eines Gehirns, das selbst den heftigen Stürmen unseres Lebens standhalten kann.

Linda Graham ist Ehe- und Familientherapeutin, Achtsamkeitslehrerin und Expertin für die neurowissenschaftlichen Grundlagen menschlicher Beziehungen. Sie schult Kliniker in der Anwendung neurowissenschaftlicher Erkenntnisse bei ihrer Arbeit.“ (Quelle: Die Seeseiten)

NEU: Videocoaching über Coachfox

Liebe Klientinnen und Klienten,

finden Sie mich nun auch als Coach auf Coachfox!

Coachfox ist eine Onlineplattform, auf der man vertrauliche Videogespräche mit Coaches, Business-Experten, Psychologen und anderen Experten führen kann.

Der Alltag eines jeden wird immer digitaler und daher bin ich nun auch auf Coachfox für Sie erreichbar. Sie können dort mit mir Termine für Videogespräche vereinbaren.

Termin einfach online auswählen, auf die Bestätigung warten und schon kann unser Gespräch losgehen. Ob Sie im Urlaub sind, auf Geschäftsreise oder das Haus gerade nicht verlassen können oder nicht die zeitlichen Ressourcen für einen Besuch in meiner Praxis haben, Sie können einen Termin bei mir ausmachen und wir sprechen online direkt im Browserfenster miteinander. Von Wohnzimmer zu Wohnzimmer oder Praxisraum.

  • Verschlüsselte Gespräche und sichere Bezahlung
  • einfach und flexibel, rund um die Uhr Termine ausmachen
  • bequem von zu Hause aus Videogespräche mit mir führen

 

Ich freue mich, Sie bald auch in meiner virtuellen Praxis bei Coachfox zu sehen!

Sie finden mein Profil und Online-Terminkalender unter https://coachfox.com/experten/harald-reiter

Shiatsu im Herbst

Inhalt

Willkommen zum Newsletter im Herbst!

Seit September 2016: Shiatsu im Gesundheitszentrum Seestadt Aspern

Homepage Gesundheitszentrum Seestadt ist online

SVA: Erinnerung an den Gesundheitshunderter für Shiatsu

Meridiane – kein Rätsel

Kennen Sie Stress?

Wie Sie Ihr Immunsystem stärken

Buchempfehlung: Die Burnout Lüge

 


Willkommen zum Newsletter im Herbst!

Der Herbst hat Einzug gehalten. In der Traditionellen Chinesischen Medizin wird der Herbst der Metallzeit zugeordnet. Der Herbst ist die Phase des Jahres, in der sich die Energie alles Lebendigen von der Außenwelt zurückzuziehen beginnt. Das Außen reizt nicht mehr so sehr und dem natürlichen Zyklus folgend beginnen wir uns vielleicht mehr nach innen auszurichten. Vielleicht fällt es leichter, ein Buch oder sonst eine interessante Lektüre in die Hand zu nehmen.

In diesem Sinne habe ich wieder ein paar Infos zusammen gestellt, und hoffe dass sie von Interesse und Nutzen für Sie sein können.

Und ich möchte Ihnen auch gleich auf meine Abwesenheiten für die nächste Zeit bekannt geben. Meine Praxis ist geschlossen:

1.bis 9. Dezember wegen Fortbildung

23. bis 31. Dezember Urlaub

16. bis 20. Jänner Fortbildung

6. bis 11. Februar Urlaub

 

Ich wünsche Ihnen eine schöne Herbstzeit mit viel Zeit für sich selbst und freue mich auf ein Wiedersehen,

Ihr

Harald Reiter


 


Seit September 2016: Shiatsu im Gesundheitszentrum Seestadt Aspern

Gesundheitszentrum Seestadt

Seit September biete ich Shiatsu auch im Gesundheitszentrum Seestadt Aspern an. Wenn Sie im 22. Bezirk wohnen, ist das vielleicht eine Alternative zur Praxis in der Innenstadt.

Dazu gibt es bis Ende des Jahres auch noch ein Kennenlernangebot:

Happy Shiatsu Monday Seestadt

Ich freue mich schon, Sie in der Seestadt mit Shiatsu zu unterstützen!

Karte Gesundheitszentrum

Maria-Tusch-Straße 18/2/8

1220 Wien

in der Ordination von Frau Dr. Eva Stadler-Woller


 Homepage Gesundheitszentrum Seestadt ist online

gesundheitszentrum-seestadt

Sie finden auf dieser Seite alle notwendigen Infos zu den Ärztinnen und Ärzten, Therapeutinnen und Therapeuten und deren Angebot in der Seestadt. Dazu sind die Öffnungszeiten und Kontaktdaten sowie links zu den eigenen Webseiten angeführt.

Schauen Sie rein: http://gesundheitszentrum-seestadt.at/


SVA: Erinnerung an den Gesundheitshunderter für Shiatsu

Ich bin als Shiatsupraktiker Kooperationspartner der SVA und auf einer Liste des Österreichischen Dachverbandes für Shiatsu als solcher geführt. www.oeds.at

Shiatsu wurde im Bereich „Mentale Gesundheit-Entspannung“ aufgenommen. Die SVA ermöglicht dadurch Versicherten einen Kostenzuschuss bei der Inanspruchnahme von Shiatsu-Behandlungen bei Shiatsu im Raum – Harald Reiter.

SVA_Button-Gesundheitshunderter_2_5cm-SPEZIMEN-transparent

GENERELLE INFORMATIONEN ZUM GESUNDHEITSHUNDERTER(http://www.fitzumehrerfolg.at)

Die SVA der gewerblichen Wirtschaft unterstützt ihre Versicherten beim eigenverantwortlichen Umgang mit der persönlichen Gesundheit: Versicherte, die aktiv zum Erhalt ihrer Gesundheit beitragen und ihre Gesundheitsziele des Programms „Selbständig gesund“ erfüllen, zahlen nur den halben Selbstbehalt – also 10 statt 20 Prozent für alle ärztlichen und zahnärztlichen Behandlungen.
Zur Unterstützung bei der Erreichung der Gesundheitsziele bietet die SVA im Rahmen von \“Fit zu mehr Erfolg\“ verschiedene Angebote an, die bei der Lebensstil-Änderung helfen sollen. Ein Angebot davon ist der Gesundheitshunderter, durch den Versicherte jährlich einen Kostenzuschuss von 100 € für Programme zu den Themen Bewegung, Ernährung, mentale Gesundheit und Rauchfreiheit erhalten können.

WICHTIG: DIE KRITERIEN FÜR DEN GESUNDHEITSHUNDERTER

Der Gesundheitshunderter kann ein Mal pro Jahr in Anspruch genommen werden.

Die Mindestinvestitionen für gesundheitsförderliche Angebote betragen 150 €.

Es besteht eine aufrechte Pflichtversicherung in der Krankenversicherung nach dem GSVG (pflichtversicherte Unternehmerinnen bzw. Unternehmer, Gewerbepensionistinnen bzw. Gewerbepensionisten, mitversicherte / anspruchsberechtigte Angehörige).

Ein Gesundheitscheck (=Vorsorgeuntersuchung) wurde innerhalb des letzten Jahres (der letzten 12 Monate!) vor Antragstellung absolviert.

Das Anbieterprofil für die betreffende Maßnahme wird durch den/die Anbieter/in erfüllt.

Der Versicherte stellt einen Antrag auf Auszahlung des Kostenzuschusses „SVA Gesundheitshunderter“ an die betreuende Landesstelle.

Dem Antragsformular liegen

  • die Kopie des Vorsorgeuntersuchung-Befundblattes und
  • die Rechnungskopie(n) der durchgeführten Leistung bei.

usbildung und Qualifikation des Anbieters ersichtlich sein.

Sofern der Antrag alle notwendigen Kriterien erfüllt, kann der Kostenzuschusses „SVA Gesundheitshunderter“ ein Mal pro (Kalender-) Jahr in der Höhe von 100 € ausbezahlt werden.

Quelle: Österreichischer Dachverband für Shiatsu


Meridiane – kein Rätsel

screenshot-2

Die Meridiane sind wie Bäche in der Landschaft

und genau wie Bäche bewegen sie sich in und auf unserem Körper. Sie nutzen die Gewebe und Strukturen, suchen sich ihren Weg, umgehen Hindernisse und weichen vor ihnen liegenden Schwierigkeiten aus. Sie versuchen dabei, die ihnen gestellten Aufgaben so gut wie möglich zu erfüllen und all jene Bereiche mit Ki zu versorgen, die ihrem Funktionskreis zugeordnet sind.

Zwar mögen die Meridiane mit großer Wahrscheinlichkeit dort sein, wo sie auf den gebräuchlichen Karten abgebildet sind, aber nicht immer. Und wenn sie nicht dort sind, wo sind sie dann? Und was mache ich dann? Und warum sind sie dort, wo sie eben sind? Soll ich es einfach ignorieren, oder erst besser gar nicht bemerken? Oder traue ich meiner Wahrnehmung, meiner Intuition und folge den erspürten Verläufen? Ich denke schon, dass man sich besser den tatsächlichen Gegebenheiten, also den gefühlten Verläufen, anpassen sollte. Sonst geht es einem, wie dem Autofahrer, der sich blind auf sein Navi verlässt und mit dem Auto im Fluss oder auf der Fußgängertreppe (sehr zum Gaudium der Anrainer) landet.

Wollen Sie diesen interessanten Artikel zur Gänze lesen und vielleicht noch einige weitere hoch interessante Sichtweisen, dann besuchen Sie http://www.myshiatsuonline.de


Kennen Sie Stress?

stress

Die hormonelle und gesamtkörperliche Stressreaktion ist sehr interessant, was ich aber meine, sind Stressdynamiken, Analyse von Mikrostressoren die sich ansammeln und krank machen und vor allem Werkzeuge zum Stressmanagement.

Ich bin derzeit dabei, meine Kompetenz in diesem Bereich zu erhöhen indem ich einen Lehrgang Stressmanagement und Burnout – Prävention besuche, wobei der Fokus eigentlich auf der Stärkung der Resilienz liegt. Das Wiener Resilienz Modell ist Grundlage für die Herangehensweise. Die Broschüre dazu gibt es derzeit nur im Entwurf, den ich aber schon gerne mit Ihnen teile.

wrm

Wenn Stress für Sie ein Thema ist, wenn Sie Ihre Widerstandsfähigkeit stärken wollen oder Sorge haben, auf dem Weg in ein Burnout zu sein, dann kontaktieren Sie mich.

Gerne begleite ich Sie dabei, wie Sie für sich selbst Strategien entwickeln, um mit den Belastungen des Alltags besser umzugehen


Wie Sie Ihr Immunsystem stärken

21 Nahrungsmittel, die nach TCM Ihr Immunsystem stärken (das „Wei-Qi“)

Katharina Ziegelbauer ist eine sehr engagierte TCM – Ernährungsberaterin und hat auf Ihrer Seite immer wieder viele sehr hilfreiche Hinweise. Dazu gibt es Webinare, Youtube – Videos und natürlich auch Beratung bei ihr.

Hier sind 21 Nahrungsmittel, die gut fürs Immunsystem sind:

Hier sind 21 Nahrungsmittel, die laut TCM direkt Ihre Abwehrkraft stärken:

  1. Ahornsirup
  2. Apfel
  3. Datteln
  4. Hafer
  5. Hering
  6. Holunderbeeren
  7. Johannisbeeren, schwarze
  8. Karotte (Möhre)
  9. Kombu-Alge
  10. Leinsamen
  11. Makrele
  12. Melasse, schwarze
  13. Miso(paste)
  14. Pastinake
  15. Radieschen
  16. Sanddorn
  17. Sardine
  18. Sauerkraut, roh
  19. Shiitake
  20. Tamari und Shoyu (traditionell hergestellte Sojasauce)
  21. Zwiebel

Wenn Sie den ganzen Artikel lesen wollen, klicken Sie HIER!


Buchempfehlungen:

die-burnout-luge

Die Art von Burnout, die unser Gesundheitssystem immer öfter diagnostiziert, gibt es in Wirklichkeit nicht. Das Phänomen Burnout ist eine Erfindung der Gesellschaft, Burnout-Patienten sind Vorreiter eines Systemcrashs, doch wir sehen die Warnung nicht. Die Gesundheits- und Wellnessindustrie verdient viel Geld mit der Diagnose Burnout, doch sie macht alles nur noch schlimmer. Denn Ruhe, Entspannung und Ausgliederung aus der Arbeitswelt sind der falsche Weg. Work, pray, love!, empfiehlt die renommierte Ärztin und Psychotherapeutin Martina Leibovici-Mühlberger zur Vorsorge und Heilung.

Leibovici-Mühlberger, Martina
Dr. Martina Leibovici-Mühlberger, Mutter von vier Kindern, ist Praktische Ärztin, Gynäkologin, Ärztin für Psychosomatik und trägt als Psychotherapeutin das European Certificate of Psychotherapy. Sie leitet die ARGE Erziehungsberatung und Fortbildung GmbH, ein Ausbildungs-, Beratungs- und Forschungsinstitut mit sozialpsychologischem Fokus auf Jugend und Familie. Sie ist Buchautorin sowie Verfasserin zahlreicher wissenschaftlicher Fachartikel.

Quelle: Die Seeseiten

 

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑