Liebscher & Bracht - Die Schmerzspezialisten

Liebscher & Bracht hat 27 Engpassdehnungen entwickelt und damit kann man den Körper von Kopf bis Fuß wieder in seine normalen, genetischen Spannungszustände zu bringen. Dadurch muss das Gehirn dann keine Alarmschmerzen mehr schalten. Wichtig ist hier zu betonen, dass der Gelenksverschleiß durch zu hohe Spannungen entsteht, ebenso wie entzündliche Prozesse. Das sind Symptome der muskulär-faszialen Überspannung: Arthrosen, Verschleiß und andere strukturelle Veränderungen sind Begleiterscheinungen der zu hohen Spannung, haben aber nichts mit der Schmerzursache zu tun. Anfangs kann sich die SchmerzklientIn mit der Kombination von Osteopressuranwendungen (3-5 Anwendungen pro Schmerzzustand) und Engpassdehnungen selbst schmerzfrei halten, nach einer gewissen Zeit ist dies komplett alleine möglich. Wenn verfügbar kann dann auch an Gruppen teilgenommen werden.

Youtube – Beispiel für eine Engpassdehnung – bitte Bild anklicken!

Die Engpass – Dehnungsübungen sind übrigens kein Yoga und auch keine Krankengymnastik, wie wir sie vielleicht kennen. Die Intensität und Ausgestaltung mit 3 Schritten bringt das Schmerzempfinden exakt an den Punkt, an dem der Körper damit beginnt, schädliche Spannungen herunterzufahren.

Probieren Sie es selbst aus: Zahlreiche Übungen für alle Schmerzbereiche finden Sie auf dem kostenlosen YouTube-Kanal oder in der Liebscher & Bracht App. Mit Hilfsmitteln wie der Übungs-Schlaufe können Sie sich dabei langsam und effektiv steigern.

Alle meine KlientInnen erhalten bis auf weiteres einen kostenlosen Zugang zum Premiumbereich der Liebscher & Bracht App für 3 Monate.


Praxis ganz(heitlich) g´sund – Harald Reiter – Maria-Trapp-Platz 1 Top 703 in 1220 Wien (Seestadt) und in der Annagasse 5/2/6 in der Wiener Innenstadt


Terminvereinbarung für einen 90minütigen Ersttermin per Email an harald.reiter@shiatsu-im-raum.at

Quellen: Liebscher & Bracht

Zurück zur Übersichtsseite