So wie es aussieht, werde ich frühestens in einem Monat wieder arbeiten und Shiatsu anbieten dürfen. Bis dahin möchte ich Sie mit einer Serie von 4 Einheiten eines Online-Workshops Selbst-Shiatsu unterstützen.

Termine: Samstage 25. April, 2., 9. und 16. Mai jeweils von 9 bis 10 Uhr

Die Empfehlung ist, an allen 4 Terminen teilzunehmen, Sie können aber gerne auch an ausgewählten Samstagen mit dabei sein.

Teilnahme via Zoom, Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung HIER bis Freitagabend vor dem jeweiligen Samstag.

Online-Workshop Selbst-Shiatsu – Sie gestalten die Workshops ab dem 2. Samstag aktiv mit.

Schreiben Sie mir, welches Thema Ihnen am Herzen liegt z.B. Rückenschmerzen oder Nackenverspannungen oder Kopfschmerzen…….. bei der Anmeldung unter „Nachricht hinterlassen“!

Kosten:

In diesen außergewöhnlichen Zeiten gibt es außergewöhnliche Lebenssituationen. Niemand soll von der Teilnahme ausgeschlossen werden, daher gebe ich eine Empfehlung von € 10.- pro Samstag. Sollten Sie in einer wirtschaftlich angespannten Situation sein, können Sie kostenlos teilnehmen, sollten Sie abgesichert sein, können Sie mehr geben. Ich vertraue Ihrer ehrlichen Selbsteinschätzung! Die Bankverbindung erhalten Sie mit dem Zugangslink für Zoom.

Inhalt der Samstage:

Am ersten Samstag werden wir allgemeine Übungen zur Aktivierung des Chi machen, inklusive der Meridiandehnübungen nach Masunaga im Stehen und im Sitzen. Ab dem 2. Samstag werden sich die Übungen des Selbst-Shiatsu dann nach Ihren Bedürfnissen richten bzw. nach häufig in meiner Praxis anzutreffender Problematiken.

Online-Workshop Selbst-Shiatsu – wozu?

Grundsätzlich unterstützt Shiatsu die Homöostase (Selbstregulierung) unseres Köper – Geist – Psyche Systems. Das wird oft auch als Aktivierung der Selbstheilungskräfte bezeichnet. Shiatsu bietet über den Körper einen Zugang zu unseren tiefer liegenden Ressourcen und unserem innewohnenden Potential. Diese können sich in einem entspannten Organismus tendenziell wesentlich besser entfalten als wenn wir angespannt sind. Shiatsu bedient sich unter anderem des Gleichgewichtsprinzips – auf Aktivität muss Passivität folgen, auf Anspannung folgt Entspannung.

Durch regelmäßige Körperarbeit mit Meridianenergien bleibt der Energiefluss offen, kleinere Beschwerden können sich auflösen oder treten erst gar nicht auf bzw. können wesentlich besser angenommen werden.

Durch einfache Übungen und Techniken die Sie zuhause anwenden können haben Sie die Möglichkeit, selbstverantwortlich etwas für Ihre Gesundheitspflege zu tun.

Besonders angesprochen soll im Workshop der präventive Aspekt im Sinne von Körpererfahrung, Selbstpflege und Gesundheitsförderung werden:

  • Erhaltung bzw. Förderung der körperlichen Spannkraft und der Lebensenergie Chi
  • Bessere Beziehung zum eigenen Körper und über diesen zum eigenen Sein
  • Durch Stärkung und Pflege der eigenen Mitte mehr Ausgeglichenheit ins Leben bringen
  • Neue Zugänge zum verborgenen Potential das vielleicht dahin schlummert und geweckt werden will

Shiatsu zuhause als Methode, um kleinere Beschwerden zu lindern:

  • Einschlaf- und Durchschlafprobleme
  • Unruhe und Nervosität, nicht abschalten können
  • Verdauungsstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Menstruationthemen, Wechselbeschwerden