Selbst – Shiatsu für den Hausgebrauch – Self-empowerment für Ihre Gesundheit

Leitung: Harald Reiter, Dipl. Shiatsu-Praktiker, Chi-Nei-Tsang Praktiker, Dipl. Lebens- und Sozialberater, Lehrender für Achtsamketismeditation und Einsichtsdialog

Inhalt und Ziele:

  • Achtsame Begegnung mit dem Lebensort Körper
  • Eine mitfühlende Haltung zu sich selbst einnehmen.
  • Im Sinne von Self – empowerment  erlernen und üben Sie, wie Sie mit Selbst-Shiatsu Ihre Gesundheit unterstützen und kleinere Beschwerden lindern können
  • Gesundheitsvorsorge durch Ausgleich von Yin und Yang, ein aktives Leben braucht Phasen der Entspannung
  • Resilienzstärkung durch Körperarbeit: Akzeptanz, Verbundenheit mit sich selbst, positive innere Einstellung
  • Pflege bzw. Wiederherstellung eines ungestörten Qi – Flusses im Körper
  • Verantwortung für sich selbst übernehmen: durch gezielte Übungen das Qi – die Lebensenergie – im Fluss halten und so Erkrankungen vorbeugen: Stress und Schlafstörungen, innere Anspannung und Nervosität.
  • Die eigenen Selbstheilungskräfte durch bestimmte Shiatsu-Techniken aktivieren und so kleinere Beschwerden lindern: Nacken- und Schulterverspannungen, Kopfschmerzen und Migräne, Rücken- und Kreuzschmerzen, Verdauungsprobleme
  • Körpermeditationen zum Ausgleich von sympatischem und parasympatischem Nervensystem, in den Körper kommen, zu den Sinnen kommen, den Kopf frei machen

Termin: 29. Februar 2020, 15 bis 18 Uhr

Ort: Multifunktionsraum der Baugruppe Mischa, Beatrix-Kempf-Gasse 1 Stiege 1 – schräg gegenüber Eingang MA 40 in der Seestadt Aspern, 1220 Wien

Kosten: € 24.-

Anmeldung: harald.reiter@shiatsu-im-raum.at oder 0664-45 113 51, begrenzte Teilnehmeranzahl

Meridiandehnübung – Lungen- und Dickdarmmeridian

Wozu Selbst – Shiatsu?

Unser Körper ist immer bei uns solange wir leben. Und auch wenn wir ihn gedanklich verlassen können, so ist der Körper doch unser Lebensort.

Wir haben oft große Ziele, die wir mit Kraft und Hingabe verfolgen. Wir sollten dabei aber nicht die Reise selbst verpassen, den Augenblick. Der Körper ist hier und jetzt spürbar und kann uns ein Anker in der Gegenwart sein.

Grundsätzlich unterstützt Shiatsu die Homöostase (Selbstregulierung) unseres Köper – Geist – Psyche Systems. Das wird oft auch als Aktivierung der Selbstheilungskräfte bezeichnet. Shiatsu bietet über den Körper einen Zugang zu unseren tiefer liegenden Ressourcen und unserem innewohnenden Potential. Diese können sich in einem entspannten Organismus tendenziell wesentlich besser entfalten als wenn wir angespannt sind. Shiatsu bedient sich unter anderem des Gleichgewichtsprinzips – auf Aktivität muss Passivität folgen, auf Anspannung folgt Entspannung.

Durch regelmäßige Körperarbeit mit Meridianenergien bleibt der Energiefluss offen, kleinere Beschwerden können sich auflösen oder treten erst gar nicht auf bzw. können wesentlich besser angenommen werden.